Identitätsbetrug und Identitätsdiebstahl

Identitätsdiebstahl ist, wenn Ihre persönlichen Daten gestohlen werden, und Identitätsbetrug ist, wenn diese Daten verwendet werden, um Betrug zu begehen

Identität

Identitätsdiebstahl

Identitätsdiebstahl tritt auf, wenn Betrüger auf genügend Informationen über die Identität einer Person zugreifen (wie Name, Geburtsdatum, aktuelle oder frühere Adressen), um einen Identitätsbetrug zu begehen. Identitätsdiebstahl kann stattfinden, unabhängig davon, ob das Opfer des Betrugs noch lebt oder verstorben ist.

Wenn Sie Opfer eines Identitätsdiebstahls werden, kann dies zu Betrug führen, der sich direkt auf Ihre persönlichen Finanzen auswirken kann und es Ihnen auch erschwert, Kredite, Kreditkarten oder eine Hypothek zu erhalten, bis die Angelegenheit geklärt ist.


Identitätsbetrug

Identitätsbetrug kann als die Verwendung dieser gestohlenen Identität bei kriminellen Aktivitäten beschrieben werden, um durch Täuschung an Waren oder Dienstleistungen zu gelangen.

Betrüger können Ihre Identitätsdaten verwenden, um:

Das erste Mal, wenn Sie Rechnungen für Dinge erhalten, die Sie nicht bestellt haben, oder wenn Sie Briefe von Inkassobüros für Schulden erhalten, die nicht Ihre sind.


Kriminelle begehen Identitätsdiebstahl, indem sie Ihre persönlichen Daten stehlen. Dies geschieht oft, indem Sie Dokumente aus Ihrem Müll entnehmen oder Kontakt mit Ihnen aufnehmen und vorgeben, von einer legitimen Organisation zu stammen.

Schützen Sie sich vor Identitätsbetrug


Was sollten Sie tun, wenn Sie Opfer von Identitätsbetrug geworden sind?

Leave a comment

Your email address will not be published.